Energetische Modernisierungen

Die Kosten für energetische Modernisierungen machen sich über die Einsparung der Brennstoffe in überschaubaren Zeiträumen bezahlt. Viele dieser Maßnahmen werden staatlich über günstige Zinssätze subventioniert. Auch eine vollständige Finanzierung dieser Modernisierungen ist wirtschaftlich sinnvoll. Der Abtrag lässt sich meist über die eingesparten Energiekosten bedienen. Nach Darlehensrückzahlung sparen Sie jährlich reale Beträge und schonen durch die CO2-Einsparung die Umwelt.
Wir dämmen Fassaden, Dächer, Decken und Fußböden gemäß der EnEV (Energieeinsparverordnung). Eine Förderung durch den Staat zusätzlich zu vergünstigten Darlehen ist möglich, wenn Neubauten die Standardwerte der EnEV klar unterschreiten. Wir beraten Sie gern.








Nachträgliche Wärmedämmung eines Altbaues.

Auf das Altmauerwerk werden mit Befestigungswinkeln
Kanthölzer gedübelt. Die Mineralfaserplatten sitzen
passgenau zwischen den Hölzern. In der
Sockelschine
sitzt die erste Holzweichfaserplatte,
die später die Grundlage
für das Putzsystem bildet.













































Gebäudeaußendämmung in klassischer Abfolge:
Lotrechte Haltewinkel - Kanthölzern - Holzweichfaserplatten. Die Hohlräume zwischen alter Wand und Holzweichfaserplatte werden mit Zellulose ausgeblasen. Auf dem letzten Foto sehen Sie noch sehr deutlich die gelben Abklebungen der Einblaslöcher.

Gratis Counter by GOWEB
Letzte Änderung:
August 24. 2018 16:01:13